Manhart MHX4 600
X4 M auf 635 PS aufgeblasen

Tuner Manhart verpasst dem BMW X4 M Competition ein Leistungs-Update auf über 600 PS sowie ein zusätzliches Carbon-Styling.

Manhart MHX4 600 Basis BMW X4 M Competition F98
Foto: Manhart

BMW adelt die X4-Baureihe mit einem echten M-Modell, das zudem ausschließlich als Competition zu haben ist. In dieser Konfiguration stehen im SUV-Coupé 510 PS in Kombination mit 650 Nm Drehmoment aus einem doppelt aufgeladenen Dreiliter-Reihensechszylinder mit Mild-Hybrid-Technologie bereit.

Neue Software bringt 125 PS

Wem der Sinn nach noch mehr Leistung steht, wird bei Tuner Manhart aus Wuppertal fündig. Wenn dieser den X4 M Competition unter seine Fittiche nimmt, fährt der Viertürer als Manhart MHX4 600 vom Hof. Das Paket bietet aber mehr als nur eine andere Modellbezeichnung. Mit einer neuen Motorsteuerungs-Software, die wahlweise direkt auf das bestehende ECU aufgespielt wird oder per Zusatzsteuergerät Einfluss auf den Sechszylinder nimmt, steigt dessen Leistung um 125 PS, das maximale Drehmoment legt um 135 Nm zu. In Summe stehen dem Manhart-Piloten dann 635 PS und 785 Nm zur Verfügung.

Unsere Highlights

Die neue Edelstahl-Abgasanlage mit Klappenfunktion entlässt die Abgase über vier 100-mm-Endrohre mit Keramikbeschichtung oder Carbon-Ummantelung. Wer auf eine Straßenzulassung pfeift, kann sich auch neue Downpipes ohne Kat montieren sowie den Otto-Partikelfilter aus dem Abgasstrang entfernen lassen. In den Radhäusern stecken Leichtmetallfelgen im Vielspeichen-Design, die Manhart von Alpina bezieht. Auf den 22 Zoll großen Rundlingen machen sich vorn 255/35er-Reifen und hinten 295/30er-Pneus breit. Alternativ offeriert Manhart hauseigene Concave One-Räder in 9x21 Zoll und 10,5x21 Zoll mit 265/35er- und 305/30er-Gummis. Die Sportbremsanlage dahinter belässt Manhart im Originalzustand, rüstet aber auf Kundenwunsch auch hier nach. Immer an Bord ist ein mit um 30 Millimeter kürzeren H&R-Sportfedern gestrafftes Fahrwerk.

Optik-Kit in Carbon

Der umfangreichen serienmäßigen Carbon-Ausstattung im Cockpit folgend bringt Manhart auch reichlich vom Leichtbau-Verbundwerkstoff an die Karosserie des X4 M Competition. Das achtteilige Carbon-Exterieur-Kit umfasst einen Frontspoiler, zweiteilige Frontschürzen-Add-ons, zweiteilige Frontschürzen-Inlets sowie Spiegelkappen und einen Heckdiffusor. Ergänzend trägt der MHX4 600 auf seiner schwarzen Karosserie den typischen Manhart-Dekorsatz. Passend dazu sind die Räder mit einer roten Zierlinie versehen.

Umfrage
Was steht für Sie beim Tuning im Vordergrund?
255335 Mal abgestimmt
Die Optik!Die Leistung!

Fazit

Tuner Manhart verpasst dem BMW X4 M Competition per Software 125 PS und 135 Nm zusätzlich. Für den passenden Klang sorgt eine Edelstahl-Abgasanlage mit Klappensteuerung. Zahlreiche Carbon-Anbauteile werten die Optik des SUV-Coupés auf.