Autosalon Genf findet künftig in Katar statt
Automesse-Comeback im Oktober 2023

Nach den erneuten Absagen des Genfer Autosalons für 2022 und 2023 liegt die Zukunft der Messe in Katar. Für das kommende Jahr wurde die Veranstaltung nun genau terminiert.

Autosalon Genf 2022
Foto: Autosalon Genf

Nach durch Corona bedingten Absagen in den Jahren 2020 und 2021 sollte eigentlich vom 19. bis zum 27. Februar 2022 am Lac Léman in Genf wieder die Geneva International Motor Show (GIMS) steigen. Im Oktober 2021 teilte der Veranstalter dann aber überraschend mit, dass auch das 2022er Event abgesagt werden muss, ergänzte aber gleich, man wolle dafür 2023 noch größer zurückkommen. Im April 2022 folgte noch die Info, dass die Messe vom 14. bis 19. Februar 2023 stattfindet. Nun erfolgt jedoch der Rückzieher.

Alle Frühlings-Weltpremieren


"Aufgrund der Unsicherheiten in der Weltwirtschaft und der geopolitischen Lage sowie der Risiken im Zusammenhang mit der Entwicklung der Pandemie haben die Organisatoren beschlossen, sich im Jahr 2023 ausschließlich auf die Planung der Veranstaltung in Doha zu konzentrieren", so Maurice Turrettini, Präsident der Stiftung "Comité permanent du Salon international de l’automobile de Genève".

Genf-Messe in Katar findet statt

Die Absage kommt für Insider nicht überraschend. Selbst im Vorfeld des geplanten Auto-Salons 2022 waren die Veranstalter lange optimistisch – noch wenige Tage vor der Absage wurde kommuniziert, es gebe 60 namhafte Aussteller. Unklar ist aktuell, wie viele Autohersteller und Zulieferer bereits für die 2023er-Ausgabe zugesagt hatten. "Für die Marken, die in Genf teilnehmen wollten, die Fans und die treuen Besucher unseres Genfer Salons bedauern wir, dass wir diese traditionelle Veranstaltung nicht organisieren können", heißt es in der Mitteilung weiter.

Der erste Termin der Geneva International Motor Show Qatar wurde dagegen zwischenzeitlich bestätigt. Die erste Ausgabe der GIMS Qatar steigt vom 5. bis 14. Oktober 2023, zeitgleich mit dem F1-GP, der auf den 8.Oktober datiert ist. Die "Geneva International Motor Show Qatar" findet im Doha Exhibition and Convention Center (DECC) und an mehreren anderen dezentralen Veranstaltungsorten statt. Diese Messe soll alle zwei Jahre aufgelegt werden.

Umfrage
Werden Sie in Zukuft Auto-Messen (wieder) besuchen?
10583 Mal abgestimmt
Nein, Auto-Messen sind aus der Zeit gefallen!Ja, immer wieder ein wichtiger Event!


In unserer Fotoshow zeigen wir Ihnen die coolsten Premieren aus 90 Jahren Genfer Autosalon.

Fazit

2020, 2021 sowie 2022 mussten Autofans bereits auf den Autosalon Genf coronabedingt verzichten. Dann wurde auch die 2023er-Ausgabe kurzfristig abgesagt, mit Hinweis auf die geopolitische Lage, die Pandemie und die Weltwirtschaft. Offensichtlich gelten diese "Weltkrisen" nicht für den Standort Katar. Machen wir uns nichts vor: Die klassische Automesse war schon vor der Pandemie tot und auch der Versuch, das Thema neu zu interpretieren, ist nicht gelungen – siehe IAA. Die Vermutung liegt nun nahe, auch der Genfer Autosalon 2024 wird nicht stattfinden und damit wäre der Standort ein für allemal erledigt. Das Label "GIMS" darf nun in Katar als Teil einer Reiseziel-Offensive weiter"leben".