Blitzermarathon 2024
Heute wird geblitzt

Ab 15. April 2024 wird in Deutschland im Rahmen des Blitzermarathons wieder flächendeckend geblitzt. Verschärfte Tempokontrollen gibt es jedoch in der gesamten Woche.

Radar, Blitzer, Blitzanlage, Polizei
Foto: dpp-Autoreporter

Die Überwachung von Tempolimits im Straßenverkehr gehört zu den täglichen Aufgaben der Polizei. Aber einmal im Jahr versuchen die Überwachungsorgane mit einer koordinierten Aktion, das Bewusstsein der Autofahrer für die Einhaltung des Tempolimits zu schärfen. Der sogenannte Blitzermarathon wird vom europäischen Polizei-Netzwerk ROADPOL (European Roads Policing Network) organisiert und heißt deshalb offiziell und international auch "Roadpol Operation Speed" beziehungsweise "Speed-Marathon".

Unsere Highlights

Blitzermarathon 2024 findet Mitte April statt

In diesem Jahr findet die Aktion in Kalenderwoche 16 statt, also zwischen dem 15. und 21. April 2024. ROADPOL hat sich damit eine Woche herausgesucht, in der hierzulande in 15 von 16 Bundesländern keine Ferienzeit herrscht (die Ausnahme ist Schleswig-Holstein). Höhepunkt in Deutschland ist auch diesmal wieder ein einzelner Tag, nämlich Freitag, der 19. April, an dem besonders häufig und von morgens bis abends Tempokontrollen durchgeführt werden. EU-weit ist zudem vom 5. bis 11. August 2024 eine zweite Woche mit verstärkter Verkehrsüberwachung geplant – mitten in der Hochzeit der europäischen Ferienreisezeit.

Die am Blitzermarathon teilnehmenden deutschen Behörden teilen in der Regel wenige Tage vor dem Blitzermarathon die geplanten Standorte der Tempoüberwachung mit. An der Speedweek wollen nach bisherigen Angaben die Bundesländer Baden-Württemberg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein teilnehmen. Intensivierte Kontrollen am 19. April haben Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Hessen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt sowie Thüringen angekündigt.

Im vergangenen Jahr waren lediglich Berlin, Bremen und das Saarland nicht dabei. Aus der Hauptstadt hieß es damals, man setze auf kontinuierliche Verkehrsüberwachung und nehme daher nicht am Blitzermarathon teil. 2022 hatten sich nur acht der 16 Bundesländer an der 24-Stunden-Aktion beteiligt.

Bußgeldkatalog: So hoch sind die Strafen

Der Blitzermarathon 2024 ist die dritte Aktion nach Inkrafttreten der Novelle der Straßenverkehrsordnung (StVO) im November 2021. Das heißt: Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer müssen bei Geschwindigkeitsverstößen mit höheren Bußgeldern und mehr Punkten in Flensburg rechnen! Gut möglich, dass bei den Kontrollen auch ein Vitronic Enforcement Trailer zum Einsatz kommt. Was dieser Super-Blitzer alles kann, erfahren Sie in der Bildergalerie!

Bußgelder Geschwindigkeitsverstöße

Verstoß

Innerorts

Bußgeld/Punkte/Fahrverbot

Außerorts

Bußgeld/Punkte/Fahrverbot

bis 10 km/h

30 Euro/-/-

20 Euro/-/-

11 - 15 km/h

50 Euro/-/-

40 Euro/-/-

16 - 20 km/h

70 Euro/-/-

60 Euro/-/-

21 - 25 km/h

115 Euro/1 Punkt/-

100 Euro/1 Punkt/-

26 - 30 km/h

180 Euro/ 1 Punkt/ 1 Monat*

150 Euro/1 Punkt/ 1 Monat*

31 - 40 km/h

260 Euro/ 2 Punkte/ 1 Monat

200 Euro/ 1 Punkt/ 1 Monat*

41 - 50 km/h

400 Euro/ 2 Punkte/ 1 Monat

320 Euro/ 2 Punkte/ 1 Monat

51 - 60 km/h

560 Euro/ 2 Punkte/ 2 Monate

480 Euro/ 2 Punkte/ 1 Monat

61 - 70 km/h

700 Euro/ 2 Punkte/3 Monate

600 Euro/ 2 Punkte/ 2 Monate

über 70 km/h

800 Euro/ 2 Punkte/ 3 Monate

700 Euro/ 2 Punkte/ 3 Monate

*Fahrverbot droht nur, wenn es zweimal innerhalb eines Jahres zu einer Geschwindigkeitsübertretung von mindestens 26 km/h kommt.

Umfrage
Tempolimits sind für mich ...
3339 Mal abgestimmt
Tempo 130
... eher grobe Richtlinien
... starre Leitplanken für meinen Gasfuß
BMW M4 CS, Mustang Shelby GT350, Front
... nicht existent

Fazit

Fahren mit nicht angepasster Geschwindigkeit gilt nach wie vor als Unfallursache Nummer eins. Darauf aufmerksam zu machen, ergibt also immer Sinn, auch wenn das mit der Unfallursache etwas inflationär gewertet wird. Ob dabei allerdings ein Blitzermarathon etwas hilft, daran darf man gerne zweifeln!