München bekommt zusätzliches Kfz-Kennzeichen
MUC-Kennzeichen nicht für E-Autos

Die Stadt München bekommt mit MUC ein zusätzliches Unterscheidungszeichen auf Kfz-Kennzeichen, allerdings nicht für Fahrzeuge mit Kennzeichenzusatz.

BMW M2 Kennzeichen MUC München
Foto: BMW / Patrick Lang

Seit dem 1. Dezember ist das neue MUC-Kennzeichen in München verfügbar. Hintergrund für das neue Kennzeichen ist die große Anzahl an Elektroauto-Zulassungen. In der Landeshauptstadt Bayerns gibt es rund 760.000 zugelassene Fahrzeuge; im Landkreis München sind es etwa 240.000 (jeweils zum 1. Januar 2023). Doch ausgerechnet E-Fahrzeuge können das neue Kennzeichen der Stadt München nicht beantragen. Grund: Die Gesamtlänge auf dem Kennzeichen darf nicht mehr als acht Zeichen betragen. Das gilt für Autos, Lastwagen oder Anhänger mit Kennzeichenzusatz, wie beim Saisonkennzeichen, Oldtimerkennzeichen oder auch E-Kennzeichen. Auch ein Vorabreservierung eines MUC-Wunschkennzeichens sowie die Online-Zulassung ist aus technischen Gründen derzeit noch nicht möglich.

Unsere Highlights

Neues Kennzeichen für München

Bislang waren die drei Buchstaben MUC vor allem Vielfliegern und Piloten ein Begriff. Denn wenn MUC auf dem Briefing-Paper oder dem Ticket zu lesen ist, ist klar: Wir fliegen heute zum Münchener Flughafen. Autofahrer können jetzt ebenso in den Genuss der drei Buchstaben kommen. Das Bayerische Verkehrsministerium hatte im Juli die Genehmigung des Bundes erhalten, dass München das neue Autokennzeichen "MUC" einführen darf. Bayerns Verkehrsminister Christian Bernreiter: "Wir haben die Landeshauptstadt hier gerne unterstützt, denn Stadt und Landkreis München haben beide einen großen Fahrzeugbestand und es war nötig zu handeln, bevor keine freien Kennzeichen mehr zur Verfügung stehen. Ich habe die gute Nachricht bereits an die Landeshauptstadt weitergegeben."

Grund für die neue Abkürzung auf den Kennzeichen der bayerischen Landeshauptstadt soll die Flut an E-Fahrzeugzulassungen sein. Die Größe eines Nummernschildes ist limitiert und somit auch die Anzahl an Kombinationsmöglichkeiten. Insbesondere die kleinen Kennzeichen der sogenannten Krafträder – zum Beispiel Roller – stellt die Zulassungsstellen vor Probleme. Laut des Kreisverwaltungsreferats der Stadt München, kurz KVR, bleibt nach dem Unterscheidungszeichen M nur noch Platz für vier Erkennungsnummern plus das Elektro-E wie zum Beispiel bei M-IA 13 E. Hinzu kommt die Tatsache, dass nicht nur die Stadt München, sondern auch der ganze Landkreis das M im Kfz-Kennzeichen führen darf.

Umfrage
Was halten Sie von Wechselkennzeichen?
302 Mal abgestimmt
Wären auch für Deutschland wünschenswert.
Brauchen wir hierzulande nicht.
Käme auf die Auflagen und Kosten an.

Fazit

Seit dem 1. Dezember gibt es in München Fahrzeuge mit dem Unterscheidungszeichen "MUC" zu sehen. Die bayerische Landeshauptstadt verschafft sich damit Luft für weitere Fahrzeugzulassungen. MUC-Kennzeichen lassen sich allerdings nicht mit Zusatzbezeichnungen wie Saison-, Oldtimer- oder E-Zulassungen kombinieren. Hier müssen sich Fahrzeughalter weiter mit dem "M" zufriedengeben.

Die aktuelle Ausgabe
AUTO MOTOR UND SPORT 09 / 2024
AUTO MOTOR UND SPORT 09 / 2024

Erscheinungsdatum 11.04.2024

148 Seiten