Reifen-Kauf im Netz
Online-Reifenshops im Test

Reifenkauf im Onlineshop – das ist bequem, und der Preisvergleich passiert auf Knopfdruck. Aber wie unterscheiden sich Angebote, Lieferbedingungen und Serviceangebot? Im Vergleich: Acht populäre Reifenshops und ein Großportal.

Reifen Shoppen Online Laptop
Foto: Marcel Sommer

Die Frage für den Reifenkäufer im Internet ist nicht, ob er einen Lieferanten für seinen neuen Satz Sommerreifen findet. Die Frage ist vielmehr, bei welchem der zahlreichen Shops er letztendlich einkauft. Wer bei Google "Reifenshops" als Suchbegriff eingibt, erhält nach 0,53 Sekunden exakt 349.000 Suchergebnisse.

Sicher fahren im Sommer

Wir haben für Sie ein wenig vorsortiert und uns acht populäre Onlineshops näher angeschaut, die zum Teil schon seit mehr als 20 Jahren aktiv sind. Dazu einen vergleichsweise neuen Anbieter mit Check24, das sich als Shop-Portal versteht und die Angebote vieler Onlineshops bündelt. Im Blickpunkt steht da einerseits der Preis: Wie hoch ist das Sparpotenzial, wenn ich nicht bei einem ausgesprochen teuren Shop bestelle, sondern ein günstiges Angebot erwische? Aber mindestens genauso wichtig ist das Kleingedruckte in den Vertragsbedingungen: Wie transparent werden zum Beispiel Lieferkonditionen und die Kosten bei einer möglichen Rücksendung der schwarzen Ware kommuniziert –hier gibt es gewaltige Unterschiede. Und zum guten Schluss erleichtert es das Leben des Käufers, wenn er mit den Reifen selbst auch gleich die Montage in einer nahegelegenen Werkstatt buchen kann.

Für drei gängige Reifengrößen haben wir die Preise verglichen. Im Vergleich waren Testsieger wie der Michelin Premacy4 in der Größe 195/55 R16H, der Goodyear Eagle F1 Asymmetric 6, 245/45 R19 Y und der Continental SportContact 6, 255/45 R20 V. Der Michelin ist die passende Größe für viele Modelle der Kompaktklasse, die beiden letztgenannten für leistungsstarke Modelle der Mittelklasse oder SUV.

Reifen Direkt (www.reifendirekt.de)

Reifenshop reifendirekt
reifendirekt

Angebot & Sparfaktor: Alle wichtigen Hersteller sind vertreten. Neben Stahl- und Leichtmetallfelgen können über die Seite auch Motor- und Getriebeöle, AdBlue und Additive, Pflegemittel oder Schneeketten gekauft werden.

Preisvergleich:
Michelin Primacy 4, 195/55 R16 H: 134,49 Euro
Goodyear Eagle F1 Asymmetric 6, 245/45 R19 Y: 216,99 Euro
Continental SportContact 6, 255/45 R20 V: 247,99 Euro

Bestellung & Bezahlung: Breites Informationsangebot, vielfältige Hilfsangebote, Vorauswahl nach benötigten Reifen für Pkw, leichte Nutzfahrzeuge, Lkw, Motorräder, Oldtimer, Wohnmobile oder auch Fahrräder. Dazu unterteilt in Sommer/Winter, Ganzjahresreifen, Offroad, Elektroauto oder Runflat. Vielfältige Filtemöglichkeiten, die Ergebnisse einzugrenzen.

Kreditkarten (Visa, Mastercard, Diners, American Express), PayPal, Sofortüberweisung oder einfache Überweisung, Lastschrift oder auf Rechnung. Rechnungskauf bis maximal 300 Euro.

Zertifizierung als vertrauenswürdiger Shop bei ehi-Siegel, Bestnoten bei Shopauskunft (4,79 von 5) und Trustpilot (4,5 von 5).

Lieferung & Montage: Standardversand im Kaufpreis inbegriffen, Lieferzeit 2 bis 3 Werktage, bei Kompletträdern 5 bis 7 Werktage. Expressversand (nächster Tag Lieferung) pro Reifen 6,99 Euro.

8.600 Montagebetriebe in Deutschland. Ergebnisliste nach Eingabe der Postleitzahl lässt sich zwischen 5 und 100 Kilometer Umkreis anpassen.

Preis für Montage wird angezeigt, je nach Betrieb Terminbuchung online möglich, Montage kann beim Reifenkauf mitbezahlt werden. Werkstatt kann als Lieferadresse für die Reifen ausgewählt werden.

Rückgabegarantie bei nicht montierten Reifen innerhalb von 30 Tagen.

Fazit: Breites Informations- und Produktangebot, vielerlei Hilfestellungen für den Käufer, klare Kostenangaben. Aber: auf der teuren Seite der Preisskala.

Pneus online (www.reifen-pneus-online.de)

Reifenshop pneusonline
pneusonline

Angebot & Sparfaktor: Über 100 Reifenmarken im Angebot. Auch Pneu für Motorräder und Quads sind im Programm. Daneben finden Käufer Felgen und Kompletträder, Reifendrucksensoren, Batterieladegeräte, Kompressoren und Reifendichtsets, Schneeketten oder Motoröle. Der Shop verpflichtet sich explizit, keine Reifen zu verkaufen, die älter als drei Jahre sind.

Preisvergleich:
Michelin Primacy 4, 195/55 R16 H: 123,61 Euro
Goodyear Eagle F1 Asymmetric 6, 245/45 R19 Y: 175,00 Euro
Continental SportContact 6, 255/45 R20 V: 232,75 Euro

Bestellung & Bezahlung: Im Auswahlmenü können die Reifen gefiltert werden – bis hin zu Kriterien wie Autobahnnutzung, Elektroauto oder den Notenstufen des Reifenlabels. Im Warenkorb bietet der Shop eine 24-monatige Reifengarantie (32 Euro) an. Die telefonische Hotline funktioniert über eine 0900er-Nummer und kostet stolze 79 Cent pro Minute. Bezahlung mit Kreditkarte (Visa und Mastercard), per Sofort- oder Standardüberweisung sowie mit PayPal. Rechnungskauf akzeptiert der Shop bis zu einem Gesamtwert von 400 Euro.

Bei Trustpilot schneidet Pneu online mit 4,5 von 5 Sternen hervorragend ab, bei Shopauskunft ist die Bewertung schlecht mit 1,45 von 5 Punkten. Hier fallen negative Beurteilungen auf, weil es offenbar Probleme bei der Rücksendung und bei Reklamationen gab.

Lieferung & Montage: Bei Bestellung von mehr als einem Reifen ist die Lieferung kostenfrei, ansonsten 6 Euro für den Reifen oder 10 Euro für die Felge.

Pneu Online wirbt mit 15.200 Montagepartnern in Europa. Im Testgebiet in Niederbayern wurden 12 Werkstätten im 30-Kilometer-Umkreis angezeigt, mit allen Informationen auf einen Blick, wenn auch zum Teil schlecht übersetzt. Werkstatt kann als Lieferort angegeben werden.

Bei Rückgabe der unmontierten Ware innerhalb der 14-tägigen Widerrufsfrist lässt der Online-Shop die Reifen von einem Kurierdienst abholen. Dabei werden 12 Euro pro Reifen berechnet und von der Kaufpreisrückerstattung abgezogen. Keine Rücknahme von Kompletträdern.

Fazit: Verirren kann man sich auf der Pneu-Online-Seite nicht, aber es gibt schöner gestaltete – aber das ist Geschmackssache. Bei den Preisen spielen die Niederländer vorn mit.

Reifen vor Ort (www.reifenvorort.de)

Reifenshop reifen-vor-ort
reifen-vor-ort

Angebot & Sparfaktor: Reifen vor Ort verfolgt ein besonderes Konzept: Verkauft wird über die angeschlossenen Händler. Nach Auswahl des Reifens gibt es eine erste Preisübersicht, den exakten Preis aber erst dann, wenn nach Eingabe der Postleitzahl die Händler in der Nähe gezeigt werden – und deren Angebote. Mehr als 3.100 Händler bundesweit nehmen teil. Das Reifenangebot umfasst die wesentlichen Premium-, Standard- und Discountmarken.

Preisvergleich:
Michelin Primacy 4, 195/55 R16 H: 116,00 Euro
Goodyear Eagle F1 Asymmetric 6, 245/45 R19 Y: 181,00 Euro
Continental SportContact 6, 255/45 R20 V: 233,00 Euro

Bestellung & Bezahlung: Das Informationsangebot ist überschaubar. Kommt man als Interessent überhaupt nicht weiter, kann man über eine Festnetznummer Hilfe bei der Hotline suchen. Die Reifensuche funktioniert über ein schlichtes Eingabefeld auf der Startseite. Auf der anschließenden Ergebnisübersicht kann man filtern – zum Beispiel nach Geschwindigkeitsindex, Runflat oder nach Marke. Die Suche nach zum Beispiel rollwiderstandsoptimierten Pneu ist nicht möglich. Die Bezahlung erfolgt nicht über Reifen vor Ort, es müssen also keine Kreditkarten- oder Bankdaten eingegeben werden.

Sowohl bei Trustpilot (4,4 von 5) als auch bei Shopauskunft (4,9 von 5) schneidet der Onlineshop ausgezeichnet ab.

Lieferung & Montage: Durch Klick auf "Händler auswählen" erhält man die günstigsten Angebote in seiner Postleitzahlenregion und kann sich dann für einen Händler entscheiden. Dort erfährt man auch, was die Werkstatt für die Montage berechnet. Wer sich mit der Reifengröße nicht sicher ist, kann im Warenkorb eine Beratung durch den Händler auswählen. Im Warenkorb werden auch schon die exakten Kosten für die Montage mit angezeigt – denn der Kauf kommt direkt mit dem Händler zustande. Wenn man also innerhalb der 14 Tage vom Kauf zurücktreten will, löst das keine Rücksendeaktionen aus. Für die Test-Postleitzahl zeigte der Shop 16 Händler im Umkreis von 20 Kilometern an.

Fazit: Das Konzept von Reifen vor Ort hat seinen Charme. Man muss aber wissen, was man will, weil das Beratungsangebot auf der Seite eher schmal ist. Gute Preise.

Oponeo (www.oponeo.de)

Reifenshop oponeo
oponeo

Angebot & Sparfaktor: Auf der Startseite können Kaufinteressenten direkt zu 15 Marken klicken, neben den Links zu saisonalen Produkten (Sommer-, Winter-, Ganzjahresreifen) gibt es auch gezielte Verbindung zu den Rubriken Pkw, Lkw, 4x4 und Motorrad. Auch Wohnmobil-Pneu, Runflatreifen, Alu- und Stahlfelgen sowie Schneeketten können von der Startseite aus angewählt werden.

Preisvergleich:
Michelin Primacy 4, 195/55 R16 H: 124 Euro
Goodyear Eagle F1 Asymmetric 6, 245/45 R19 Y: 219 Euro
F1 Asymmetric 6 nicht im Angebot, Preis für Asymmetric 3 Continental SportContact 6, 255/45 R20 V: –

Bestellung & Bezahlung: In einem Informationsbereich auf der Startseite können sich Käufer über Reifenbezeichnen, die Geschwindigkeitsindizes sowie aktuelle Tests informieren. Über ein Kontaktformular, eine Mailadresse oder eine Festnetznummer besteht die Möglichkeit, direkt Kontakt aufzunehmen. Reifen findet man über Reifenkonfigurator oder die Eingabemaske mit den gängigen Größenangaben. Auf der Ergebnisseite kann durch Geschwindigkeitsindex, Traglast sowie Hersteller weiter gefiltert werden. Klassifikationen des Reifenlabels stehen nicht als Auswahlfaktor zur Verfügung. Als Bezahlmöglichkeiten stehen Kartenzahlung via Credorax (Visa, MasterCard, Maestro), Vorweg- oder Sofortüberweisung sowie PayPal zur Wahl.

Der Shop gilt laut Fakeshopfinder der Verbraucherzentrale als vertrauenswürdig. Trustpilot bewertet ihn mit der Note hervorragend (4,3).

Lieferung & Montage: Der Versand bei Oponeo ist ab dem ersten bestellten Reifen kostenlos. Der deutsche Shop beliefert jede Adresse in Deutschland – mit Ausnahme der Inseln. Wer eine elektronische Zahlungsmethode wählt, hat nach Unternehmensangaben im Normalfall innerhalb von 48 Stunden seine Ware. Während des Bestellprozesses kann im Warenkorb ein Montagebetrieb ausgesucht werden. Das Angebot, zumindest im süddeutschen Raum, ist eher dürftig. In Passau und Umgebung gibt es keinen Montagepartner, im Umkreis von 50 Kilometern um Stuttgart ganze vier. Vor der Wahl des Betriebs nennt das System die Montagekosten, die Reifen werden direkt dorthin geschickt. Macht der Kunde von seinem Widerrufsrecht innerhalb 14 Tagen Gebrauch, berechnet Oponeo für das Abholen der Ware und den Rückversand 10 Euro pro Reifen.

Fazit: Bei den Reifen in unserem Vergleich waren gleich zwei abgefragte Reifen nicht lieferbar, der Michelin lag im guten preislichen Mittelfeld. Das Angebot an Montagestationen ist unbefriedigend.

Reifenleader (www.reifenleader.de)

Reifenshop Reifenleader
Reifenleader

Angebot & Sparfaktor: Der Onlineshop ist in Andorra zu Hause und verkauft Pneu von mehr als 200 Reifenmarken, dazu die Stahl- und Alufelgen und Schneeketten. Über fünf Fahrzeugkategorien können Kaufinteressenten vorsortieren: Pkw, Motorrad, Quad, Lkw und landwirtschaftliche Maschinen. Darunter befinden sich knapp drei Dutzend Unterkategorien vom SUV- über Runflatreifen bis hin zu Enduro- oder Moto-Cross-Equipment oder Grünflächenreifen.

Preisvergleich:
Michelin Primacy 4, 195/55 R16 H: 123,99 Euro
Goodyear Eagle F1 Asymmetric 6, 245/45 R19 Y: 175,19 Euro
Continental SportContact 6, 255/45 R20 V: 233,69 Euro

Bestellung & Bezahlung: In der Hauptnavigation am Kopf der Seite findet sich das "Reifenhandbuch" – ein ziemlich prall gefülltes Informationsangebot zu allen Fragen rund um die schwarzen Walzen. Mehr als 50 Links führen zu den wesentlichen Fragen, die sich Reifenkäufer stellen könnten. Die Reifensuche funktioniert über ein schlichtes Eingabefeld, das auch schon auf der Startseite angezeigt wird. Man kann sofort filtern zum Beispiel nach Tragfähigkeits- oder Geschwindigkeitsindex, oder diese Filterung später nachholen. Die Suche nach den Kriterien des Reifenlabels ist nicht möglich. Bezahlt werden kann bei Reifenleader nur mit Kreditkarten von Visa und Mastercard oder mit der Maestro-Karte.

Bei Trustpilot (4,6 von 5) schneidet Reifenleader hervorragend ab.

Lieferung & Montage: Der Versand ist ab zwei bestellten gleichen Reifen kostenlos. Für einen einzelnen Reifen berechnet der Shop 7,85 Euro. Während des Bestellprozesses wird im Warenkorb eine Reifenversicherung angeboten, die für 3,49 Euro pro Pneu ein Jahr Ersatz garantiert, wenn der Reifen bei einer Panne beschädigt wird. Diese Versicherung muss aber aktiv angeklickt werden. 4.500 Montagebetriebe stehen zur Wahl. Für die niederbayerische Test-Postleitzahl warf die Suchmaschine 47 Betriebe im Umkreis von 25 Kilometern aus, darunter auch mobile Montagestationen. Die Reifen werden direkt zur Montage geschickt. Wenn man innerhalb der 14 Tage vom Kauf zurücktreten will, kann das teuer werden – in den AGB nennt Reifenleader einen Abholpreis von 25 Euro pro Paket – und ein Paket heißt in dem Fall pro Reifen.

Fazit: Das Angebot von Reifenleader kann sich sehen lassen. Die Preise sind gut. Eine voreilige oder falsche Bestellung geht aber ins Geld: 100 Euro Rücksendekosten für einen Reifensatz, das ist knackig.

RSU Reifensuche (www.rsu.de)

Reifenshop RSU
RSU

Angebot & Sparfaktor: Das Angebot ist groß: Neben den Segmenten Pkw, Motorrad und Lkw sind auch Spezialreifen im Programm für Oldtimer, Quads, Bau- und landwirtschaftliche Maschinen, Gabelstapler oder Go Karts. Daneben werden auch Kompletträder und Felgen, Reifendruckkontrollsysteme sowie Kfz-Teile online verkauft.

Preisvergleich:
Michelin Primacy 4, 195/55 R16 H: 124,82 Euro
Goodyear Eagle F1 Asymmetric 6, 245/45 R19 Y: 178,65 Euro
Continental SportContact 6, 255/45 R20 V: 234,38 Euro

Bestellung & Bezahlung: Die Hauptseite des Reifen- und Felgenmarkts besteht aus einer großen Auswahlmaske für die Produktsuche. Weitergehende Informationen etwa zum Reifenlabel oder zu technischen Fragen findet man am Kopf der Seite unter dem Reiter "Mehr". Dort ist auch der Link zu den AGB – der einem dann sagt, dass es keine AGB gibt. RSU verzichtet auf das berühmte Kleingedruckte und orientiert sich komplett an den Regeln des BGB. Prinzipiell ist der Kauf auf Rechnung ab der ersten Bestellung möglich, und das ohne Höchstgrenzen. Der Shop empfiehlt dies sogar – das erleichtere die Rückabwicklung bei Rückgabe der Ware. Als weitere Zahlungsart ist neben Bankeinzug auch PayPal möglich. Weitere Besonderheit: Es gibt ein 100-tägiges Rückgaberecht. Solange die Reifen nicht montiert wurden, nimmt der Händler sie in der Zeit zurück. Stellen sich im Bestellprozess Fragen, erhält man über den Kontaktlink eine Liste mit direkten Ansprechpartnern, die man per Mail oder telefonisch (8 bis 18 Uhr) erreichen kann. Praktisch: über eine Statusanzeige sieht man sofort, ob die Leitung frei ist oder man sich in der Warteschleife anstellen muss.

Die Reifensuche über das schlichte Eingabefeld auf der Startseite arbeitet schnell, die dann folgende Ergebnisseite hat auf den ersten Blick den Charme der Zulassungsbescheinigung Teil II. Aber: Sie bietet eine Vielzahl an Filtermöglichkeiten. Vom Hersteller angefangen über die einzelnen Kriterien des Reifenlabels, über Testergebnisse, Tragfähigkeits- und Geschwindigkeitsindex und einiges mehr. Auch Aktionsware oder Demo-/DOT-Reifen lassen sich bevorzugen oder ausschließen. Zum guten Schluss kann man auch noch die Sortierung der Ergebnisse nach Preis, Reifenlabel, Testnoten oder Bestandsmenge einstellen.

Der Score bei Shopauskunft.de liegt bei 4,89 von 5, damit schneidet RSU hervorragend ab.

Lieferung & Montage: Der Versand von Reifen und Felgen ist kostenfrei. Geliefert wird innerhalb Deutschlands. Für den Rückversand werden 14,88 Euro pro Paket fällig – ein Paket sind im Normalfall zwei Reifen (so sie im Gesamtgewicht unter 30 Kilogramm liegen). RSU arbeitet mit mehr als 2.700 Montagestationen in Deutschland zusammen. Für die Test-Postleitzahl warf die Datenbank 27 Werkstätten im Umkreis von 25 Kilometern aus. Informationen zu den Montagekosten finden sich jedoch nicht, auch die Terminvereinbarung muss telefonisch mit der Werkstatt erfolgen.

Fazit: Das Konzept von RSU klingt kundenfreundlich, das lange Rückgaberecht bietet eine gewisse Sicherheit vor einem Fehlkauf. Viele Filtermöglichkeiten bei der Reifenauswahl.

Check24 (reifen.check24.de)

Reifenshop CHECK24
CHECK24

Angebot & Sparfaktor: Das Vergleichsportal Check24 ist mit Finanzierungs-, Versicherungs- und Energiepreisvergleichen groß geworden und entwickelt sich zum Riesen-Kaufhaus. Auf einer Subdomain bietet man das – ganz unbescheiden – "größte Vergleichsportal für Reifen". Als Partner sind unter anderem Reifen Direkt oder ATU an Bord. Geboten wird das volle Programm für Pkw/SUV und Transporter. Auch Kompletträder lassen sich konfigurieren.

Preisvergleich:
Michelin Primacy 4, 195/55 R16 H: 126,52 Euro
Goodyear Eagle F1 Asymmetric 6, 245/45 R19 Y: 182,07 Euro
Continental SportContact 6, 255/45 R20 V: 235,16 Euro

Bestellung & Bezahlung: Prägendes Element auf der Startseite ist die große Maske, um den Preisvergleich zu starten. Darunter werden in breiten Bildergalerien "Highlights", "Schnäppchen" und "Aktuelle Testieger" gezeigt. Über einen Chat kann man sich im Bestellprozess weiterhelfen lassen. Nach Eingabe der wichtigsten Reifendaten landet man auf einer ersten Ergebnisseite. Hier kann man in einem langen Auswahlmenü weitere Vorgaben machen – in Preisklassen, nach Herstellern, mit technischen Spezifika wie Runflat oder hohe Traglast oder nach einzelnen Kriterien des Reifenlabels. Nach Auswahl eines Reifens braucht es noch einen weiteren Klick, um in den Warenkorb zur eigentlichen Bestellung zu kommen. Alles sehr transparent.

Tipp: Bevor man zum Warenkorb geht, auf der Seite nach unten scrollen. Dort werden alle weiteren Anbieter für diesen speziellen Reifen aufgelistet. Hier kann man einfach und schnell die Preise noch einmal abgleichen und auch die Lieferzeiten sowie die Kosten bei Rücksendung. Für die Bezahlung stehen PayPal, Kreditkarte, Sofortüberweisung, Lastschrift, Kauf auf Rechnung über Klarna und Ratenkauf zur Wahl.

Der aktuelle Score für Check24 Reifen bei Trustpilot liegt bei 4,8, das ist hervorragend.

Lieferung & Montage: Der Versand ist kostenlos, geliefert wird innerhalb von Deutschland. Zeithorizont für die Lieferung sind zumeist zwei bis drei Werktage. Den genauen Liefertermin erhält man in einem Infofeld ober- und unterhalb des Warenkorb-Buttons. Hier wird der exakte Liefertermin genannt, und dort erfährt man auch, wer genau der Reifen-Lieferant ist. Das ist wichtig, weil jeder unterschiedliche Rücksendekosten hat, wenn der Käufer vom Widerrufsrecht Gebrauch macht. Die Spanne reicht hier von 7,50 bis 15 Euro pro Reifen und wird per Mouse-Over angezeigt. Während des Bestellprozesses kann man einen Montagepartner wählen, der anhand der Adressdaten angeboten wird. Für den Test-Postleitzahlenbereich waren es fünf Montagebetriebe im Umkreis von 30 Kilometern. Die Kosten für die Montage werden transparent dargestellt, mit einem Klick wird der Betrieb in die Bestellung übernommen und als Versandziel festgelegt. Die Montage wird vor Ort bezahlt.

Fazit: Das Angebot von Check24 ist dank der großen Partner üppig, die Preise sind gut. Vertragspartner ist zwar das Portal, geliefert werden die Reifen aber von den angeschlossenen Shops – das hat Auswirkungen auf die Kosten einer Warenrücksendung.

Reifen24 (www.reifen24.de)

Reifenshop Reifen24
Reifen24

Angebot & Sparfaktor: Knapp 200 Reifenmarken listet Reifen 24 auf seiner Webseite auf – darunter alle wichtigen Marken. Eigene Kategorien für Sommer-, Ganzjahres- und Winterreifen für Pkw führen zu Untermenüs, um zum Beispiel nach Preisklassen, Reifenherstellern oder Automarken weiterzusuchen. Dazu gibt es noch Angebote für Motorradreifen, Felgen und Kompletträder.

Preisvergleich:
Michelin Primacy 4, 195/55 R16 H: 129,07 Euro
Goodyear Eagle F1 Asymmetric 6, 245/45 R19 Y: 184,08 Euro
Continental SportContact 6, 255/45 R20 V: 242,87 Euro

Bestellung & Bezahlung: Die Reifensuche funktioniert über eine Eingabemaske auf der Startseite, in der neben den Dimensionen auch zusätzliche Vorgaben wie Load- oder Geschwindigkeitsindex, Runflat oder Budgetklasse sowie der Hersteller gemacht werden können. Auf der folgenden Ergebnisseite lässt sich die Auswahl noch weiter einschränken, etwa durch gewünschte Klassen beim Reifenlabel oder der Herstellerkennung für bestimmte Fahrzeugmarken. Auch eine Preisober- oder untergrenze kann zum Filtern der Angebote definiert werden. Bezahlt werden kann bei Reifen 24 mit den Kreditkarten von Visa und Mastercard, es ist Vorkasse per Überweisung möglich oder auch Zahlung mit PayPal. Unter dem Stichwort "Info-Cockpit" findet sich im Hauptmenü ein breites Informationsangebot mit Ratgebern zu Reifentechnik, gesetzlichen Bestimmungen oder Reifenpflege. Wer bei der Bestellung unsicher ist, kann per Mail oder Festnetztelefon den Support (tagsüber) kontaktieren.

Bei Trustpilot (4,6 von 5) schneidet Reifen24 hervorragend ab.

Lieferung & Montage: Der Versand von Pkw- oder Motorradreifen ist kostenlos, wenn die Lieferung an eine Adresse auf dem deutschen Festland geht. Als Inselzuschlag gibt Reifen 24 pro Paket 15 Euro an. In den FAQ auf der Webseite ist zwar noch davon die Rede, dass man einen Montagepartner mitbuchen kann, diese Option besteht aber nicht mehr. Werden die Reifen nach einem Widerruf zurückgeschickt, muss sich der Kunde um einen Kurierdienst kümmern – was aber auch heißt, dass er sich das günstigste Angebot aussuchen kann.

Fazit: Das Angebot von Reifen24 ist in Ordnung und kann preislich mithalten. Andere Onlineshops bieten aber deutlich mehr Service, vor allem in Hinsicht auf die Montage.

Reifencom (www.reifen.com)

Reifenshop REIFENCOM
REIFENCOM

Angebot & Sparfaktor: Reifencom unterhält in Deutschland 37 Filialen, dazu kommen 300 Premiumpartner und 3.700 Montagepartner. Auf der Webseite werden alle gängigen Reifenmarken angeboten. Neben Pkw-Reifen, auch in den Segmenten Oldtimer, 4x4 oder Transporter, umfasst das Sortiment auch Motorrad- und Fahrradreifen. Kompletträder sowie Schneeketten oder Motoröl können ebenso über den Onlineshop bestellt werden.

Preisvergleich:
Michelin Primacy 4, 195/55 R16 H: 137,95 Euro
Goodyear Eagle F1 Asymmetric 6, 245/45 R19 Y: 206,08 Euro
Continental SportContact 6, 255/45 R20 V: 240,33 Euro

Bestellung & Bezahlung: Die Suche nach dem besten Reifenpreis erfolgt über eine klassische Eingabemaske auf der Startseite, in der neben dem Reifenformat auch Fahrzeugtyp, Saison, Geschwindigkeitsindex und Hersteller vorgewählt werden können. Auf der folgenden Ergebnisseite kann man weiter filtern, zum Beispiel nach Budgetkategorien oder Klassifizierungen des Reifenlabels. Unterstützung bei Fragen gibt es über eine telefonische Hotline (Festnetz) zwischen 8 und 20 Uhr von Montag bis Freitag. Auch online werden Informationen geliefert (Reifen-ABC, FAQ, Ergebnisse von Reifentests). Bezahlung mit Kreditkarten von Visa, Mastercard, American Express, Diners Club und Discover. Rechnungszahlung bis zu 1.500 Euro, ebenso bietet das Unternehmen PayPal, Sofortüberweisung (Klarna), Überweisung/Vorkasse oder Amazon Pay an. Nimmt man das Widerrufsrecht innerhalb von 14 Tagen wahr, lässt der Shop die Ware von einem Kurierdienst abholen. Dafür kalkuliert Reifencom mit 9 Euro pro Paket (zwei Reifen), bei Reifen jenseits des 235er-Formats wird jeder einzelne Reifen als Paket gerechnet.

Reifencom wird als seriöser Webshop eingestuft. Bei Trustpilot (4,6 von 5) ist die Gesamtnote hervorragend, Shopauskunft (4,59 von 5) und ehi-Siegel bewerten Reifencom als vertrauenswürdig.

Lieferung & Montage: Der Versand innerhalb Deutschlands ist ab zwei Reifen kostenlos, für Inseln wird ein Aufschlag von 8,50 Euro pro Paket fällig. Wenn Reifen als lieferbar gekennzeichnet sind, werden sie innerhalb von 2 bis 3 Tagen versendet. Reifen.com arbeitet mit rund 3.700 Montagebetrieben in Deutschland zusammen. Für die Test-Postleitzahl in Niederbayern zeigte die Datenbank 20 Betriebe im Umkreis von 30 Kilometern an. Die jeweiligen Montagekosten lassen sich über einen Klick auf den Betrieb herausfinden. Die Reifen werden direkt an den Betrieb verschickt.

Fazit: Die Webseite ist solide, das Reifenangebot groß, die besseren Preise findet man allerdings eher bei den anderen Onlineshops.

Angebot und Sparfaktor

Wer auf der Suche nach ganz normalen Pkw-Reifen ist, wird im Prinzip bei jedem der Onlineshops aus dem Vergleich fündig. Die Premiummarken wie Bridgestone, Continental, Dunlop, Goodyear, Hankook, Michelin, Nokian oder Pirelli finden sich in jedem Shop, dazu aber auch alle anderen Markenhersteller, die nicht unter Premium firmieren, sowie Discountanbieter – in den Auswahlmenüs, die die Onlineshops anbieten, werden diese gerne als "Budgetmarken" geführt. Wer will, kann also in den meisten Suchmenüs schon vorsortieren und sich zum Beispiel nur die Produkte der Premiumanbieter anzeigen lassen – oder gleich nur die Angebote einer bestimmten Marke, wenn Markentreue oder der Wunsch nach einem bestimmten Reifenmodell kaufentscheidend ist.

Darüber hinaus bieten die Onlineshops auch Felgen oder Kompletträder sowie Zubehör, das von Reifendrucksensoren über Schneeketten bis zu Schmierstoffen reicht. Wer auf der Suche nach Reifenspezialitäten ist, wird je nach Shop auch fündig bei Pneu für Oldtimer, leichte Nutzfahrzeuge, Lkw, Motorräder, Wohnmobile. Quads oder auch Fahrräder. Und bei einzelnen Shops gibt es auch Reifen für Agrarfahrzeuge oder Baumaschinen.

Beim Preisvergleich zeigten sich spürbare Unterschiede. Beim Michelin lag der Unterschied für einen kompletten Satz bei 88 Euro, beim Goodyear ließen sich 176 Euro sparen. Beim teuersten der drei Reifenmodelle, dem Conti, war das Sparpotenzial mit 60 Euro am kleinsten. Beim Michelin hatten Sparfüchse noch bei mehreren Portalen sogenannte Demo-Reifen oder DOT-Angebote zur Wahl. Demo-Reifen sind Neuware, waren jedoch schon mal auf Felgen aufgezogen und sind maximal 50 Kilometer gefahren. DOT-Reifen sind nicht aus der allerneuesten Produktion, sondern drei oder vier Jahre alte Neureifen, die auf den Shop-Seiten dann mit DOT 2019 oder DOT2020 gekennzeichnet sind.

Bestellung & Bezahlung

Die Startseiten der einzelnen Shops sind bis zu einem gewissen Grad immer gleich aufgebaut. Dominant ist eine große Eingabemaske, in der man über die Eingabe der Reifendimensionen die Suchmaschine aktiviert. Am einfachsten ist es, wenn man seine abgefahrenen Reifen nur ersetzen will – dann liest man die entsprechen Angaben von Reifenbreite, Querschnitt und Raddurchmesser (zum Beispiel 195/55 R16) von den alten Reifen ab und kann nichts falsch machen. Wer auf ein anderes Reifenformat umsteigen will, muss natürlich klären, ob diese Größe zulässig ist. Hier gibt es bei den meisten Shops die Möglichkeit, sich über eine Hotline Hilfe zu holen und auch noch passende Felgen zu finden. Wer hier unsicher ist, was auf sein Auto passt, sollte aber tendenziell mit seinem Händler vor Ort reden. Beim Onlineshop Reifen vor Ort, der kein klassischer Versandhandel ist, sondern sehr eng mit Händlern zusammenarbeitet, kann während des Bestellprozesses eine solche kostenlose Beratung bei der Werkstatt geordert werden.

Auf den Ergebnisseiten, die nach dem ersten Eingabeschritt folgt, können Käufer die Resultate weiter filtern. Je nach Shopseite kann man nur noch die passenden Suchergebnisse nach Hersteller, nach Budgetklassen, technischen Spezifika wie Runflat oder verstärkten Reifenflanken oder nach den Kategorien des Reifenlabels einschränken. Bei Reifendirekt gibt es einen eigenen Auswahlbutton für Elektroautos, bei etlichen anderen Shops kann man für sein Elektrofahrzeug die Vorauswahl auf die Effizienzkategorie A des Reifenlabels voreinstellen. Die größte Auswahl an Filtern hat RSU Reifensuche, Reifendirekt oder Check24 stehen dem aber kaum nach.

Der Bestellprozess ist überall gleich, mit einem Klick lassen sich die gewünschten Reifen in den Warenkorb befördern.

Als Bezahlmöglichkeit gehen Kreditkarten immer, aber auch PayPal, Maestro, Sofortüberweisung oder Überweisung als Vorkasse werden angeboten. Exoten sind auch in diesem Fall Reifen vor Ort, weil die Bezahlung direkt beim vermittelten Händler passiert, hier werden also keinerlei Zahlungsdaten gesendet. Und RSU Reifensuche bewirbt offensiv Zahlung auf Rechnung – und das ohne einen Höchstwert bei der Bestellung. Bei Reifendirekt liegt der Bestellwert für Rechnungszahlung bei 300 Euro, dafür gibt es kaum einen kompletten Pneu-Satz.

Eine gute Nachricht: Alle Reifenshops erhalten bei den Bewertungsportalen wie Trustshop oder Shopauskunft überwiegend sehr gute bis ausgezeichnete Noten.

Unterschiedlich fallen die Informationsangebote auf den Seiten aus. Zum Teil gibt es sehr umfangreiche Ratgeber zu den verschiedensten Aspekten rund ums Thema Reifen, oft beschränkt sich die Info aber auf ein Reifen-ABC.

Lieferung & Montage

Die Kosten für die Lieferung werden auf den Ergebnisseiten und im Warenkorb angezeigt, wenn sie nicht schon groß auf der Startseite als "Lieferung kostenlos" beworben werden. Ein kompletter Reifensatz ist bei allen Shops versandkostenfrei, für einzelne nachbestellte Exemplare fallen beim einen oder anderen Anbieter Kosten im Bereich um sieben Euro an. Auf Zuschläge müssen sich auch Inselbewohner einstellen, diese liegen zum Beispiel bei Reifen24 bei 15 Euro für den Reifensatz.

Kosten fallen aber an, wenn der Kunde von seinem 14-tägigem Widerrufsrecht Gebrauch macht. Hier unterscheiden sich die Kosten gewaltig, und sie werden meist nur in den AGB ein wenig versteckt kommuniziert. Vorbildlich ist in dem Punkt Check24, bei dem im Warenkorb die Rücksendekosten via Mouseover angezeigt werden – in diesem Fall auch abhängig vom jeweiligen Lieferanten des Reifen. Die Preise für die Rücksendung können beträchtlich schwanken. Mit 30 Euro für einen Reifensatz muss man kalkulieren, bei Reifenleader sind es indes üppige 100 Euro. Reifendirekt verlängert das Rückgaberecht bei Nichtgefallen oder falscher Bestellung auf 30 Tage, RSU Reifensuche sogar auf 100 Tage.

Bei fast allen Shops kann vor oder während des Bestellprozesses auch ein Montagebetrieb gebucht werden. Ausnahme ist Reifen24, hier gibt es diese Option nicht mehr (wird aber in den FAQ auf der Seite noch erwähnt). Das dichteste Netz bietet Reifendirekt mit 8.600 Werkstätten an. Für eine Test-Postleitzahl in einer eher ländlichen Region in Niederbayern in der Nähe von Passau wies Reifendirekt dann auch 62 Betriebe im 30-Kilometer-Umkreis nach, während es bei Oponeo keinen einzigen Treffer gab. Bei diesem Anbieter ist aber auch in einer Großstadt wie Stuttgart das Angebot dünn – gerade einmal vier Montagebetriebe im Umkreis stehen zur Verfügung. Die Kosten für die Montage erfährt man beim Klick auf den jeweiligen Montagebetrieb, Ausnahme ist RSU Reifensuche – hier muss man sie beim Betrieb erfragen. Am komfortabelsten ist das Tool bei Reifendirekt, weil die Montage nicht nur online gebucht, sondern auch zu einem verbindlichen Preis gleich mitbezahlt werden kann. Eine besondere Rolle beim Thema Montage hat Reifen vor Ort: Hier kommt der Reifendeal nicht zwischen dem Onlineshop und dem Kunden zustande, sondern der komplette Kauf wird über den vermittelten Händler abgewickelt. Dort zahlt der Kunde dann Reifen und Montage. In allen Fällen, in denen ein Montagebetrieb vermittelt wird, werden die Reifen vom Onlineshop direkt dort hingeschickt.

Die Internet-Riesen

Mit Check24 hat ein branchenfremdes Vergleichsportal inzwischen eine eigene Spartenseite für Autoreifen online. Aber auch die beiden großen amerikanischen Player im weltweiten Onlinebusiness – Amazon und eBay – lassen das Thema Reifen nicht außen vor.

Bei eBay spielt dabei – naturgemäß – auch das Thema gebrauchte Reifen und Felgen eine noch immer große Rolle. Reifenhändler und Werkstätten nutzen eBay aber auch als Vertriebskanal, neue Einzelstücke oder komplette Sätze bundesweit anzubieten. Dabei lassen sich zum Teil die berühmten Schnäppchen machen, man kann aber auch preislich eher ins hohe Regal greifen. Ein Testlauf mit dem Michelin Primacy 4 ergab Angebote zwischen 120 und rund 140 Euro pro Reifen. Und natürlich ist die Suche bei eBay nicht ganz so komfortabel wie in den Onlineshops. Aber: eBay bietet die Möglichkeit, die Montage beim Kauf dazuzubuchen. Dabei arbeitet eBay mit dem Filialnetz von ATU zusammen.

Auch das digitale Superwarenhaus Amazon hat einen eigenen Reifenbereich, den man über die Volltextsuche auf der Startseite findet. Vor allem eignet sich Amazon für Käufer, die genau wissen, nach welchem Reifenmodell sie suchen. Dann lässt sich das Angebot über die Navigationsleiste links auf der Seite zumindest theoretisch gut eingrenzen. Neben Marken und Preisklassen gibt man dort die Reifendimensionen ein (über etwas umständliche Aufklappmenüs) und kann auch Kriterien wie Nasshaftung, Rollgeräusch oder Rollwiderstand/Effizienz wählen. Beim Probekauf zeigte sich das Menü mit drei Browsern (Firefox, Chrome und Safari) zickig, für den gewünschten Michelin Primacy verweigerte das System nach Reifenbreite und Querschnitt die Auswahl der Größe 16 Zoll. Über Volltextsuche ließ sich der Reifen dann doch finden und für die richtige Größe konfigurieren –das Angebot von 90,40 Euro pro Stück war dann unschlagbar gut. Das Widerrufsrecht für Reifen gilt bei Amazon 30 Tage.

Umfrage
Achten Sie beim Reifenkauf auf die Nachhaltigkeit?
7240 Mal abgestimmt
Nein, ist mir egal!Ja, das ist ein Thema für mich!

Fazit

Der Kauf via Online-Reifenshop bietet hohe Preistransparenz, Sparpotenzial und ist sehr komfortabel. Aufpassen muss man ein wenig bei den Nebenkosten für den Fall, dass man sein Widerrufsrecht in Anspruch nimmt.