Rückruf McLaren Artura
Brandgefahr wegen lockerer Mutter

McLaren muss in Deutschland 15 Fahrzeuge zurückrufen. Weltweit sind mehr als 180 Fahrzeuge betroffen.

McLaren Artura
Foto: McLaren

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) lässt den Automobilhersteller McLaren in Deutschland 15 Fahrzeuge zurückrufen. Weltweit sind über 180 Fahrzeuge betroffen. Die National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) ruft in den USA 164 Fahrzeuge zurück.

Unsere Highlights

Die kaltgeformten Muttern der Hochdruck-Kraftstoffleitungen können sich möglicherweise von der Außengewinde-Auslassverbindung der Benzin-Direkteinspritz-Kraftstoffpumpe lösen, wenn sie Fahrzeuglasten ausgesetzt sind, insbesondere bei dynamischen Fahrmanövern, die üblicherweise mit dem Fahren auf der Rennstrecke verbunden sind.

Wenn sich die Mutter löst, kann Kraftstoff austreten. Die Kraftstoffleitung befindet sich in der Nähe von Motorkomponenten, die eine hohe Betriebstemperatur haben. Wenn Kraftstoff in der Nähe dieser Komponenten freigesetzt wird, kann dies zu thermischer Aktivität führen.

Dieses Modell ist vom Rückruf betroffen:

  • McLaren Artura aus dem Produktionszeitraum 08.10.2021 bis 14.11.2022 (NHTSA-Angabe)
  • McLaren Artura aus dem Produktionszeitraum 2022 (KBA-Angabe)

(USA: 164 Fahrzeuge / deutschlandweit: 15 Fahrzeuge)

McLaren wird die Hochdruck-Kraftstoffleitungen, die mit kaltgeformten 15-mm-Muttern mit gerolltem Gewinde ausgestattet sind, durch neue Hochdruck-Kraftstoffleitungen ersetzen, die mit vollständig bearbeiteten 16,5-mm-Muttern mit geschnittenem Gewinde ausgestattet sind. Diese Abhilfe wird für den Kunden kostenlos durchgeführt. Die vollständig bearbeiteten Muttern mit geschnittenen Gewinden haben einen höheren Koeffizienten von Reibung als die kaltgeformten Muttern mit gerollten Gewinden.

Die KBA-Referenznummer lautet 012370, der Hersteller-Code der Rückrufaktion 2022/002. Bei der NHTSA ist der Rückruf unter der Fallnummer 22V-908 zu finden.

Umfrage
Wie oft waren Sie schon von Rückrufen betroffen?
48553 Mal abgestimmt
nie
einmal
oft
zu oft

Fazit

McLaren muss weltweit bei über 180 Fahrzeugen des Typs Artura nachbessern. Die kaltgeformten Muttern der Hochdruck-Kraftstoffleitungen können sich möglicherweise von der Außengewinde-Auslassverbindung der Benzin-Direkteinspritz-Kraftstoffpumpe lösen.

Die aktuelle Ausgabe
AUTO MOTOR UND SPORT 09 / 2024
AUTO MOTOR UND SPORT 09 / 2024

Erscheinungsdatum 11.04.2024

148 Seiten