Staatliches E-Auto-Leasing für Geringverdiener
Frankreich muss Leasing-Angebot aussetzen

Seit Januar 2024 hat Frankreich den Umstieg auf umweltfreundliche Elektroautos durch ein staatliches Leasing-Angebot gefördert. Der Erfolg war immens.

Elektroauto Frankreich
Foto: praetorianphoto via Getty Images

Mit einer monatlichen Leasingrate ab 100 Euro wurden Menschen mit geringem Einkommen unterstützt, die beruflich auf ein Auto angewiesen sind und mindestens 15 Kilometer von ihrem Arbeitsplatz entfernt leben. Nun muss die französische Regierung das Programm bis 2025 aussetzen, weil schon mehr als 50.000 Anträge gestellt wurden – mehr als doppelt so viel, wie erwartet. "Mit dieser ersten Welle übertreffen wir unsere Ziele", sagte ein Berater von Präsident Emmanuel Macron am Montag (12.2.2024)

Unsere Highlights

Leasing-Angebot für EU-Autos

Das Angebot von 100 Euro pro Monat galt vorrangig für kleine Elektrofahrzeuge, während für etwas größere Modelle eine monatliche Leasingrate von 150 Euro vorgesehen war. Um die günstigen Konditionen zu erhalten, mussten jedoch bestimmte Bedingungen erfüllt sein: Der Kaufpreis des Fahrzeugs durfte 47.000 Euro nicht überschreiten, und das Gewicht musste unter 2,4 Tonnen liegen. Als weitere Voraussetzung sollte das geleaste Fahrzeug in Europa produziert worden sein.

Als Beispiele für Elektroautos, die für das Leasing-Angebot infrage kamen, wurden Modelle der französischen Hersteller Renault, Peugeot und Citroën sowie von Opel und Fiat genannt.

Auch gebrauchte E-Autos konnten geleast werden

Ebenso gab es die Möglichkeit, gebrauchte Elektroautos sowie auf E-Antrieb umgebaute Modelle zu leasen. In diesen Fällen musste die Erstzulassung des Fahrzeugs jedoch mindestens dreieinhalb Jahre zurückliegen.

Die Umweltprämie beim Kauf von umweltfreundlichen Neuwagen wurde ab Mitte Dezember in Frankreich praktisch ausschließlich für in Europa gefertigte Elektroautos gewährt. Diese Maßnahme sollte dazu beitragen, die Produktion von Elektroautos in Frankreich zu steigern. Präsident Emmanuel Macron strebt an, bis 2027 eine Million Elektroautos jährlich in Frankreich zu produzieren.


Mehr E-Autos für Frankreich

Im vergangenen Jahr machten vollelektrische Neuzulassungen in Frankreich 13,3 Prozent der Gesamt-Neuzulassungen aus, was etwas mehr als 200.000 Fahrzeugen entsprach. Ziel ist eine Verfünffachung dieser Zahl in den kommenden drei Jahren. Zusätzlich investiert die französische Regierung verstärkt in den Ausbau von S-Bahn-Netzen, um den Verkehr von der Straße auf die Schienen zu verlagern und so eine nachhaltigere Mobilität zu fördern.

In unserer Fotoshow zeigen wir Ihnen die beliebtesten Autos in Frankreich.

Fazit

Die französische Regierung muss ihr Leasing-Programm für Elektroautos aussetzen, da die Nachfrage die Erwartungen deutlich übertraf. Das Programm, das vor allem Menschen mit geringem Einkommen unterstützte, die auf ein Auto angewiesen sind, hat bereits über 50.000 Anträge erhalten. Die Regierung strebt an, bis 2027 eine Million Elektroautos jährlich in Frankreich zu produzieren. Zudem investiert sie in den Ausbau von S-Bahn-Netzen, um eine nachhaltigere Mobilität zu fördern.

Die aktuelle Ausgabe
AUTO MOTOR UND SPORT 09 / 2024
AUTO MOTOR UND SPORT 09 / 2024

Erscheinungsdatum 11.04.2024

148 Seiten