Verkehrssünder-Ranking
Diese Autofahrer sammeln die meisten Punkte

Verivox hat ein Ranking der deutschen Punkte-Sünder veröffentlicht. Demnach fallen die Fahrer von zehn Modellen ganz besonders oft auf.

Verkehrssünder Ranking 2023 Skoda Superb Collage
Foto: Skoda / Patrick Lang

Aktuell gibt es in Deutschland rund 47 Vergehen, die einen Punkte-Eintrag im Flensburger Register nach sich ziehen. Von erhöhter Geschwindigkeit über Handy am Steuer bis zur Straßenverkehrsgefährdung ist so ziemlich alles dabei, was im Straßenverkehr nichts zu suchen hat. Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein – die meisten Autofahrer sammeln im Laufe ihrer Karriere den einen oder anderen Punkt. Entscheidend ist dabei die Schwere des Vergehens.

Unsere Highlights
Polizei-Kontrolle
Getty Images
Je nach Schwere des Vergehens wird eine Strafe von einem, zwei oder drei Punkten verhängt.

So werden etwa ein Vorfahrtsverstoß mit Gefährdung, eine um über acht Monate überzogene Hauptuntersuchung oder Fahren ohne Zulassung mit je einem Punkt geahndet. Zwei Punkte kassiert, wer beispielsweise ein Überholverbot missachtet, gegen die Wartepflicht am Bahnübergang verstößt oder alkoholisiert am Steuer sitzt. Für besonders gravierende Vergehen, die dann unter Umständen als Straftat behandelt werden und ein Fahrverbot nach sich ziehen, gibt es drei Punkte. Darunter fallen etwa Nötigung, unterlassene Hilfeleistung oder die Teilnahme an illegalen Autorennen.

Superb-Fahrer als Punktekönige

Skoda Superb Combi 2.0 TSI 4x4, Exterieur
Hans-Dieter Seufert

Offenbar besonders häufig rasch oder rücksichtslos unterwegs: Der Škoda Superb liegt beim Verivox Punkte-Ranking 2023 an erster Stelle

Das Vergleichsportal Verivox hat aktuell Anträge zu Kfz-Versicherungen ausgewertet und daraus eine Top-Liste der häufigsten Automodelle erstellt, deren Fahrer Punkte in Flensburg haben. Untersucht wurden die 100 Pkw-Modelle mit den meisten Versicherungsabschlüssen über Verivox in den vergangenen zwölf Monaten. In die anonymisierte Analyse flossen meist privat genutzte Fahrzeuge ein. Je höher der Indexwert eines Autos oder einer Marke, desto mehr Fahrer haben Punkte in Flensburg.

Punkte-Ranking nach Modellen 2023

Platz

Modell

Prozent über
Durchschnitt

1

Skoda Superb

91

2

BMW 2er

75

3

Mercedes-Benz CLA

66

4

Audi A5

59

5

Seat Leon

55

6

Peugeot 307

49

7

Audi Q5

44

8

Mercedes-Benz E-Klasse

39

9

VW Transporter

35

10

Audi A4

32

An der Spitze der Punkte-Sünder nach Modellen steht der Skoda Superb, gefolgt von der BMW 2er Reihe und dem Mercedes CLA. Gerade die Superb-Besitzer fuhren offenbar besonders gerne in die Punkteränge, dieses Modell liegt 91 Prozent über dem Durchschnitt aller Fahrzeuge. Auch ein Oldie fuhr in diesem Jahr in die Punktetabelle, der bis 2009 gebaute Peugeot 307. Noch ein überraschendes Modell findet sich in der Auflistung: Die Fahrer von VW Transporter-Modellen liegen um 35 Prozent über dem Punktedurchschnitt.

Porsche führt Markenwertung an

Betrachtet nach Marken sammeln sich die meisten Punkte-Sünder unter dem Dach der Porsche-Fahrer. Auf Rang zwei steht Land Rover, gefolgt von der Schwestermarke Jaguar. BMW-Fahrer reihen sich erst auf Platz sieben ein, Mercedes folgt auf Rang acht.

Punkte-Ranking nach Marken 2023

Platz

Marke

Prozent über
Durchschnitt

1

Porsche

76

2

Land Rover

75

3

Jaguar

73

4

Volvo

25

5

Alfa Romeo

23

6

Audi

23

7

BMW

19

8

Mercedes-Benz

13

9

Tesla

13

10

Honda

5

Aber auch nach den besonders vorbildlichen Fahrern hat Verivox sich umgesehen. Demnach sind Mitsubishi-Nutzer im Markenvergleich die bravsten, sie liegen um 40 Prozent unter dem Durchschnitt. Das Modellranking führt der Fiat Panda an, dessen Eigner um 64 Prozent unter dem durchschnittlichen Punktekonto liegen. Und auch Fahrer von Mitsubishi Colts (57 Prozent unter Durchschnitt) weisen eine geringe Neigung zur Übertretung von Verkehrsregeln auf.


Umfrage
Wie viele Bußgeldbescheide hatten Sie schon in diesem Jahr?
25210 Mal abgestimmt
1 - 2
3 - 4
5 - 6
7 - 8
9 - 10
Kann ich nicht mehr zählen!
Keinen, bin brav!

Fazit

Täglich werden in Deutschland unzählige Verkehrsverstöße begangen. Auch wenn dank moderner Assistenzsysteme die Zahl der Toten und Verletzten seit Jahren rückläufig ist, bleibt jeder Verstoß einer zu viel. Dabei gibt es zum Teil deutliche Unterschiede bei Marken und Modellen, die besonders häufig (oder aber besonders selten) in die Punkteränge fahren. Dass kein sportliches Modell aus Süddeutschland, sondern der als eher brav verortete Škoda Superb mit großem Abstand König der Punktesammler wird, ist etwas überraschend.

Die aktuelle Ausgabe
AUTO MOTOR UND SPORT 09 / 2024
AUTO MOTOR UND SPORT 09 / 2024

Erscheinungsdatum 11.04.2024

148 Seiten