Verkehrssünder-Statistik
Bielefeld, Stadt der Verkehrsrowdys

Ein Vergleichsportal hat ermittelt, wie hoch der Anteil von Punktesündern in großen Städten und den Bundesländern ist – mit überraschenden Ergebnissen.

Radar, Blitzer, Blitzanlage, Polizei
Foto: Reinhard Schmid

Über Bielefeld sind ja schon einige Witze gemacht worden. Mit Verkehrsrowdys hatten die wenigsten davon zu tun. Dabei wären die durchaus angebracht – zumindest dann, wenn man einer Datenauswertung von Check24 glaubt. Demnach können satte 8,8 Prozent aller in der ostwestfälischen Stadt gemeldeten Fahrzeughalter Punkte in Flensburg vorweisen – klarer „Bestwert“ unter Deutschlands 50 größten Städten. Die zweitplatzierte Stadt Hamm kommt auf 8,5 Prozent, Wuppertal auf Rang drei liegt mit 8,4 Prozent knapp dahinter.

Unsere Highlights

Berlin und München mit vorbildlichen Verkehrsteilnehmern

Die Waisenknaben des Straßenverkehrs leben dagegen in Berlin. In der Bundeshauptstadt haben nur 4,6 Prozent aller Fahrzeughalter Punkte im Flensburger Register vermerkt – der geringste Wert unter den 50 größten Städten Deutschlands. Mit 4,9 Prozent sind die Autofahrer in Osnabrück und Mönchengladbach ähnlich vorbildhaft unterwegs. Auch die Münchner Verkehrsteilnehmer (5,2 Prozent; Platz 47) scheinen sich weitgehend an die Verkehrsregeln zu halten. Der Bundesdurchschnittswert liegt übrigens bei 6,2 Prozent.

Umfrage
Deckt sich die Check24-Statistik mit Ihren Erfahrungen?
388 Mal abgestimmt
Ja. Auf den Straßen in NRW geht es völlig verrückt zu.Nein. In München und Berlin ist der Verkehr viel schlimmer.

Das Städte-Ranking (siehe Tabelle) gibt schon einen Hinweis: Nordrhein-Westfalen markiert auch im Vergleich der Bundesländer den unrühmlichen Spitzenplatz. Hier folgen Mecklenburg-Vorpommern mit 6,8 Prozent und Sachsen mit 6,7 Prozent. Logischerweise liegt auch hier Berlin am anderen Ende der Rangliste. Wobei der Unterschied zwischen den Flächenländern und dem Stadtstaat erklärbar ist: Berliner fahren schlicht deutlich weniger Auto als Menschen in anderen Bundesländern. Im Vergleich zu Nordrhein-Westfalen sind es 1.700 Kilometer weniger, die Einwohner Mecklenburg-Vorpommerns liegen gar 3.300 Kilometer vorne und im bundesdeutschen Vergleich auch an der Spitze. Und wer mehr fährt, sieht sich auch einem größeren Risiko ausgesetzt, Verkehrsverstöße zu begehen und damit Punkte zu sammeln.

Die Statistik hat das Online-Vergleichsportal auf Basis jener Angaben ausgewertet, die seine Nutzer beim Abschluss einer Kfz-Versicherung angegeben haben. Die Daten hat Check24 zwischen Juli 2018 und Juni 2019 erhoben.

Verkehrssünder-Statistik Check24 09/2019

Position

Stadt

Anteil Punktesünder

1

Bielefeld

8,8 %

2

Hamm

8,5 %

3

Wuppertal

8,4 %

4

Rostock

8,2 %

5

Leverkusen

8,0 %

...

...

...

46

Lübeck

5,4 %

47

München

5,2 %

48

Mönchengladbach

4,9 %

49

Osnabrück

4,9 %

50

Berlin

4,6 %

Fazit

Ach ja, die liebe Statistik. Dass in Bielefeld oder Wuppertal so viele Punkte vergeben werden, hängt sicher auch mit der hohen Blitzerdichte zusammen, für die beide Städte bekannt sind. Und wer mal in München oder Berlin Auto gefahren ist, hält den Verkehr dort sicher nicht für weniger chaotisch als in NRW – im Gegenteil.

Die aktuelle Ausgabe
AUTO MOTOR UND SPORT 09 / 2024
AUTO MOTOR UND SPORT 09 / 2024

Erscheinungsdatum 11.04.2024

148 Seiten