VW Tiguan R-Line
Spoiler macht die Fliege

Volkswagen ruft europaweit über 24.000 Tiguan-Fahrzeuge in die Werkstätten zurück. Der Grund ist ein mangelhaft befestigter Dachkantenspoiler.

VW Tiguan R-Line
Foto: VW

Das Kraftfahrt-Bundesamt schreibt erneut Besitzer von Fahrzeugen des Typs VW Tiguan mit der Ausstattungsvariante R-Line an. Der Grund: Der Dachkantenspoiler kann sich aufgrund eines fehlerhaften Klebeprozesses vom Fahrzeug lösen. Dieses Mal sind von der Rückrufaktion 8.248 Kunden in Deutschland und europaweit über 24.000 Kunden betroffen. Bereits im April 2020 durften deutsche Tiguan-Fahrer wegen des Rückrufs mit der KBA-Referenznummer 9841 den Weg in ihre Werkstatt antreten.

Unsere Highlights

Ob dieses Mal wieder Fahrzeuge der Baujahre 2015 bis 2019 betroffen sind, steht noch nicht fest. Auf Nachfrage von auto motor und sport heißt es seitens des Herstellers, dass die Besitzer der betroffenen Tiguan R-Line (auch Allspace) in den kommenden Tagen Post vom KBA bekommen. Bis dahin lohnt sich ein manueller Selbsttest am Spoiler – aber nicht zu fest ziehen.

Umfrage
Garantieverlängerung oder Rückruf - was ist besser?
7886 Mal abgestimmt
Eine Garantieverlängerung gibt ausreichend Sicherheit.Nur ein Rückruf beseitig den möglichen Mangel.

Fazit

Bei Fahrzeugen des Typs VW Tiguan R-Line kann der Dachkantenspoiler abfallen. Das KBA informiert die betroffenen Kunden.