Wann wird die Uhr umgestellt?
Das müssen Autofahrer zur Zeitumstellung beachten

Jedes Jahr fragen sich nicht nur die Autofahrer, wann wir die Uhr von der Winter- auf die Sommerzeit umstellen müssen.

Autofahren Uhr
Foto: Itziar Aio via Getty Images

Die Antwort ist einfach: Die Umstellung auf die Sommerzeit erfolgt immer am letzten Sonntag im März. Für 2024 ist das der 31.3. Um 2 Uhr morgens werden die Uhren um eine Stunde vorgestellt. Das bedeutet, dass es um 2 Uhr dann 3 Uhr ist. Durch die Umstellung erreicht man mehr Tageslicht in den Abendstunden, auch um Energie zu sparen. Doch die Umstellung hat auch Auswirkungen.

Unsere Highlights

Das sind die Gefahren für Autofahrer durch die Zeitumstellung:

  1. Veränderte Lichtverhältnisse: Mit der Umstellung auf Sommerzeit wird es später hell. Das kann für Autofahrer gefährlich sein, da die Sichtverhältnisse schlechter sind, wodurch das Unfallrisiko steigt.
  2. Müdigkeit und Schlafprobleme: Die Umstellung der Uhrzeit stört den menschlichen Bio- oder auch Circadianen-Rhythmus und kann zu Schlafproblemen führen. Durch den nicht ausreichenden Schlaf erhöht sich das Unfallrisiko.
  3. Risiko Wildtiere: Die Gefahr von vermehrten Wildunfällen ist in der Phase der Uhrenumstellung deutlich höher. So ist in den Monaten Oktober und November sowie im April und Mai das Wildunfallrisiko zwischen 5 und 8 Uhr und am Abend zwischen 17 und 0 Uhr stark erhöht.
  4. Risko Uhrumstellung: Ungewöhnliche Warnung, aber bei vielen Automodellen stellen sich die Uhren im Auto nicht automatisch um. Oftmals sind die Funktionen tief in der Menüstruktur des Infotainments versteckt. Da hilft manchmal nur der Blick in das (digitale) Benutzerhandbuch. Grundsätzlich sollten Autofahrer die Recherche und das Umstellen der Uhr nicht während der Fahrt vornehmen.

Übrigens: Die Mitteleuropäische Zeit (MEZ) gilt in Deutschland und Europa (mit Ausnahme von Großbritannien) seit dem 1. April 1893. Mit der Einführung wurde eine einheitliche Zeit auf dem Kontinent gewährleistet. Die Sommerzeit wurde letztlich 1978 beschlossen und 1980 eingeführt. 1981 wurde der Beginn vorverlegt und schließlich 1996 EU-weit vereinheitlicht. Zahlreiche Versuche, die Sommerzeit abzuschaffen, sind bisher gescheitert.

Umfrage
Haben Sie ein Problem mit der Zeitumstellung?
734 Mal abgestimmt
Ja, sehr stark!Nein, überhaupt nicht!

Fazit

Die Zeitumstellung von der Winter- auf die Sommerzeit erfolgt immer am letzten Sonntag im März – 2024 ist das der 31.3. Die Uhr wird dann von zwei Uhr auf drei Uhr vorgestellt. Mit der Zeitumstellung gibt es auch einige Risiken für Autofahrer, da sich die Sichtbedingungen ändern, Wildunfälle zunehmen und die Umstellung des Biorhythmus seine Zeit benötigt.