Videos
Kleinwagen
Kompakt
Mittelklasse
SUV
Oberklasse
Sportwagen
Van
Nutzfahrzeuge
Oldtimer
Verkehr
Tech & Zukunft
Formel 1
AMS Kongress

Autohersteller trommeln für #zusammengegencorona

#zusammengegencorona
So werben Autohersteller fürs Impfen

Gemeinsam mit über 150 Unternehmen werben auch viele Automobilhersteller und Mobilitäts-Konzerne auf ihren Social-Media-Kanälen für den rettenden Impf-Pieks.

Impfkampagne #gemeinsamgegencorona
Foto: #gemeinsamgegencorona

Mitten in der 4. Corona-Welle rufen mehr als 150 Unternehmen erstmals gemeinsam zum Impfen auf und verändern dazu ihre bekannten Marken- oder Werbe-Claims. Zusammengetrommelt wurde die bunte Truppe von der Berliner Werbeagentur Antoni. Neben bekannten Konsummarken und Online-Shops haben sich in der Kampagne auch viele Automobilhersteller und Mobilitätsunternehmen zusammengeschlossen, um auf ihren Social-Media-Kanälen fürs Impfen zu werben. Bei Citroën wird in Sachen Impf-Kampagne getwittert: "Die Pandemie lässt sich nur überstehen, wenn möglichst viele Mitmenschen geimpft sind, daher unsere Bitte an euch: egal, ob 1. Impfung oder "boostern", nehmt das Impfangebot wahr und schützt dadurch euch und eure Mitmenschen!" Bei Porsche wird's fast philosophisch: "Wir sind Träumer. Unsere Träume zu verfolgen ist für uns genauso selbstverständlich, wie Rücksicht zu nehmen. Und da es ein Morgen braucht, von dem man träumen kann: Jetzt impfen gehen!"

Unsere Highlights

Maximale Aufmerksamkeit

"Marken haben Einfluss und Reichweite. Warum also nicht beides für die Botschaft nutzen, dass die eigene Impfung für uns alle der beste Weg aus der Pandemie ist?", erklärt Sven Dörrenbächer von Berliner Werbeagentur Antoni, die sich die Kampagne ausgedacht hat. Und weil es nicht darum geht, Werbung für die einzelnen Marken zu machen, sondern fürs Impfen, wurde die Kampagne mit dem offiziellen Hashtag (#zusammengegencorona) der Corona-Aufklärungskampagne des Bundesministeriums für Gesundheit kombiniert.

Impfkampagne #gemeinsamgegencorona
auto motor und sport
75 Jahre und keine Spur von Impfmüdigkeit: Wir sind nicht nur spezialisiert auf Leidenschaft, sondern auch begeistert von Wissenschaft. Und genau deshalb führt für uns kein Weg am Impfen vorbei!

Der Kanzler trommelt mit

Ebenfalls mit an Bord ist der frisch gewählte Bundeskanzler Olaf Scholz: "Corona werden wir nur gemeinsam besiegen. Es ist entscheidend, dass möglichst viele Bürgerinnen und Bürger sich impfen lassen. … Ich freue mich über alle, die dabei sind, mithelfen, ihre Stimme dafür erheben und die Kampagne #ZusammenGegenCorona unterstützen!", so Scholz.

Witzig und kreativ: Die Pro-Impf-Slogans der Hersteller zeigen wir in der Bildergalerie ganz oben.

Umfrage
Fahren Sie während der Corona-Pandemie öffentliche Verkehrsmittel?
4747 Mal abgestimmt
Ja, ich infiziere mich schon nicht.Nein, ich will kein Risiko eingehen.

Fazit

Logos und Marken-Claims sind das Tafelsilber aller großen Marken. Wer da ran will, braucht mehr als nur gute Argumente. Das klare Bekenntnis für die rettende Impfung kommt genau zum richtigen Zeitpunkt: Neu-Kanzler Olaf Scholz hat 30 Millionen Booster-Impfungen bis zum Jahresende versprochen – und kann dafür jede helfende Marke gut gebrauchen!