11:59 Min. 08.05.2024

So fährt man den 120 Jahre alten Mercedes Simplex

Der Mercedes Simplex von 1904 steht als Meilenstein der Automobilgeschichte. Mit seinem Vierzylinder-Motor, der 5,3 Liter Hubraum und 28 bis 32 PS leistet, war er seiner Zeit weit voraus. Die Besonderheit liegt im tiefen Einbau des Motors, der den Schwerpunkt senkt und so die Straßenlage verbessert – ein Vorteil, der bereits bei den damaligen Rennen zum Tragen kam. Der Simplex zeichnet sich durch eine warme Kühlerfront und eine Viergang-Schaltung aus, die lange Zeit Standard im Automobilbau waren. Trotz des Namens Simplex war die Bedienung alles andere als einfach, insbesondere das Starten erforderte spezielles Wissen und Handarbeit. Die Kraftübertragung erfolgte über einen Kettenantrieb, und das Bremssystem umfasste mehrere Pedale und Hebel, die eine präzise Handhabung erforderten. Die Auspuffklappe diente nicht nur der Motorüberwachung, sondern auch als Warnsignal für die Bevölkerung. Eine Fahrt im Simplex ist eine echte Zeitreise und bietet ein unvergleichliches Open-Air Fahrerlebnis, das die Verbindung von historischer Technik und Fahrspaß eindrucksvoll demonstriert.

Mehr Details