Aston Martin
Zwölfzylindriges Bekenntnis zum Verbrenner

Alle Welt spricht von Elektromobilität. Der britische Sportwagenbauer Aston Martin bringt einen neuen V12-Verbrenner mit brachialer Power.

Aston Martin V12-Biturbomotor Teaser
Foto: Aston Martin

Auch bei Aston Martin haben sie langfristig die Elektromobilität im Visier. Die ersten E-Modelle wurde aber eben erst nach hinten verschoben, im Übergang setzt man zunächst auf Hybrid-Technologie. Die ganz nahe Zukunft gehört aber weiter dem reinen Verbrenner – und zwar einem ganz besonderen.

Die Briten kündigen einen neuen Zwölfzylinder an, der seine Brennräume weiter in V-Form anordnet und den zwei Abgasturbinen ordentlich aufplustern. Vermutlich ist der neue V12 eine Weiterentwicklung des aktuellen 5,2-Liter-Motors.

Unsere Highlights

Umfangreiche Technik-Updates

Zu den technischen Höhepunkten des neuen V12 zählen ein verstärkter Zylinderblock und verstärkte Pleuel, neu gestaltete Zylinderköpfe mit reprofilierten Nockenwellen sowie neue Einlass- und Auslasskanäle. Neu positionierte Zündkerzen und neue Einspritzdüsen mit höherer Durchflussrate sorgen für eine optimierte Verbrennung und eine spürbare Effizienzsteigerung. Darüber hinaus sorgen neue Turbolader mit höherer Drehzahl und geringerem Trägheitsmoment für eine verbesserte Leistung und Gasannahme. Was die Briten mit Leistung meinen, gießen sie auch gleich in zwei markante Eckdaten. 835 PS und 1.000 Nm bringt der neue Zwölfzylinder an den Start. Der aktuelle 5,2-Liter-V12 arbeitet im DBS und leistet dort 725 PS und 900 Nm. Damit sind das entsprechende Coupé und Cabrio 338 km/h schnell.

Premiere im neuen Vanquish

Der neue V12-Motor, der in den exklusivsten, limitierten Modellen von Aston Martin zum Einsatz kommen wird, wird in streng limitierten Stückzahlen von Hand gefertigt. Seinen ersten Einsatz feiert der neue Zwölfender im neuen Flaggschiffmodell der Marke – dem neuen Vanquish.

Umfrage
Ist ein V12 noch zeitgemäß?
10763 Mal abgestimmt
Nein, passt nicht mehr!Klar, was für eine Frage!

Fazit

Kurz nachdem Aston Martin seine Elektroautopläne zurückgestellt hat, kündigen die Briten einen neuen V12-Verbrenner an. Der soll mit Biturboaufladung 835 PS und 1.000 Nm leisten. Premiere feiert er demnächst in neuen Vanquish.