Elektroauto-Neuzulassungen weltweit
Tesla dominiert alle Märkte

Die weltweiten Verkäufe von Elektroautos steigen im ersten Quartal 2024. Hauptverantwortlich sind zwei Länder, Europa hinkt hinterher.

China-Autos BYD Explorer 1
Foto: Future Publishing via Getty Images

Das Marktforschungsunternehmen Strategy& hat die weltweiten Absatzzahlen von Elektroautos für das erste Quartal 2024 analysiert. Das Ergebnis zeigt ein starkes Wachstum der Stromer vor allem in den beiden wichtigsten Einzelmärkten. In der EU stagnieren die E-Auto-Neuzulassungen laut Strategy& hingegen.

In China ist der Absatz explodiert

Wenig überraschend ist inzwischen China zur treibenden Kraft hinter den Elektroauto-Zuwächsen geworden. Allein im ersten Quartal 2024 wurden auf dem Riesenmarkt über eine Million Elektroautos abgesetzt. Dort gehören allerdings auch Zwergmobile wie der Wuling Hong Guang zu den Bestsellern, die zum Preis eines besseren E-Bikes über den Tresen gehen. Das relativiert die Zahlen zumindest ein wenig.

Der große E-Ratgeber
Elektroauto Neuzulassungen weltweit 1. Quartal 2024
Strategy&

Das Wachstum bei den weltweiten Elektroauto-Neuzulassungen hat sich verlangsamt und findet praktisch nur noch in China statt.

Solche billigen Winz-Stromer spielen im zweitstärksten Einzelmarkt, den USA, keine Rolle. Mit weitem Abstand dominiert dort Tesla das Geschehen, erstes Modell eines Importeurs in der Zulassungstabelle ist der Hyundai Ioniq 5 auf Platz 6. Überraschung: Das meistverkaufte deutsche Elektroauto in den vier wichtigsten Märkten Europas stammt nicht von VW, sondern von BMW: es ist der iX1. Das erfolgreichste Elektroauto aus China in Europa ist nach wie vor der MG 4, das deckt sich mit den Elektroauto-Neuzulassungen in Deutschland – deren Ergebnisse aus dem März 2024 zeigen wir in der Bildergalerie.

Elektroauto Neuzulassungen weltweit 1. Quartal 2024
Strategy&

Die meistverkauften Elektroautos in Europa, den USA und in China für das erste Quartal 2024.

Zuwächse verlangsamen sich

Zwar ist die EU noch zweitstärkster Absatzmarkt weltweit, doch der Abstand zu China wächst immer mehr. Dort findet aktuell auch das eigentliche Wachstum (10 Prozent weltweit im ersten Quartal) statt. In Europa dagegen stagnieren die Absatzzahlen, in Deutschland sind sie sogar rückläufig.

Eine echte Überraschung hält der Report von Strategy& dagegen bei den Hybriden bereit: Die Plug-in-Hybride, in Deutschland von Kritikern immer wieder infrage gestellt, wachsen in den USA und China ganz enorm. Weltweit stieg der Absatz auf über eine Million PHEV im ersten Quartal. In den ersten drei Monaten 2023 waren es noch 639.000 – ein Zuwachs um stolze 58 Prozent für die Teilzeit-Stromer.

PHEV feiern ein Comeback

Zählt man alle elektrifizierten Fahrzeuge, also Hybride, Plug-in-Hybride und batterieelektrische Autos zusammen, konnten davon in den Top-Märkten der EU inklusive Großbritannien 1,26 Millionen Fahrzeuge abgesetzt werden, wobei nur die PHEV (um 10 Prozent) zulegten. In den USA stieg die Zahl der PHEV-Neuzulassungen dagegen um 70 Prozent (Gesamtabsatz elektrifizierte Fahrzeuge 673.000). Noch stärker wuchs das Plug-in-Segment in China, um 77 Prozent. 1,96 Millionen Autos mit (teil-) elektrischem Antrieb kamen insgesamt im ersten Quartal 2024 in China auf die Straßen.

Elektroauto Neuzulassungen weltweit 1. Quartal 2024
Strategy&

Starkes Wachstum verzeichnen Plug-in-Hybride, ganz besonders in China. In Europa ändert sich nicht viel für die PHEV.

Und um die Geschichte noch etwas abzurunden, hier einige besonders herausragende Werte aus den weltweiten Elektroauto-Zulassungen: In Norwegen lag im ersten Quartal 2024 die Elektroauto-Quote bei 90,2 Prozent aller Neuwagen, in Japan nur bei 1,3 Prozent. Dort interessierten sich weniger Käufer (8.494) für Elektroautos als in der Schweiz (10.424). Und im bevölkerungsreichsten Land der Erde (Indien, ca. 1,43 Milliarden Menschen) wurden weniger Elektroautos abgesetzt (21.901) als in den Niederlanden (32.649 bei rund 18 Millionen Einwohnern).

Umfrage
Werden Sie im Jahr 2024 ein Elektroauto kaufen/leasen?
182375 Mal abgestimmt
Ja, jetzt ist es so weit.Nein, nichts für mich dabei.

Fazit

Auf den wichtigsten europäischen Märkten kommen die Elektroautos nicht recht voran. Starkes Wachstum zeigt sich im ersten Quartal 2024 dagegen wie gewohnt in China. Bemerkenswert ist dort aber vor allem das Wachstum der Plug-in-Hybrid-Modelle. Meistverkauftes E-Auto weltweit ist wie bereits im Vorjahr das Model Y von Tesla. Deutsche Elektroautos sind weltweit nur auf den hinteren Rängen zu finden.